Hubert Trimmel (1924 - 2013)

Hubert Trimmel 2007
Erika & Hubert Trimmel am 9. April 2007 im Val Camonica – ihr Blick schweift in die Ferne des Tales, er be­trachtet zu seinen Füßen kri­tisch einen Gletscher­schliff mit den berühmten prä­historischen Fels­zeichnungen (Foto Th. Rathgeber)

Für alle unerwartet kam am 16. Dezember 2013 die Nach­richt, dass Univ.-Prof. Dr. Hubert Trimmel am Vor­tag in seiner Heimat­stadt Wien verstorben ist.

Er war einer der führenden Höhlen­forscher seiner Ge­neration und ins­be­sondere von Öster­reich. So ge­hörte er 25-jährig zu den Gründungs­mit­gliedern des Ver­bands öster­reich­ischer Höhlen­forscher. Bis 1974 war er Ge­neral­sekretär dieses Ver­bands und 50 Jahre lang Re­dakteur der ge­mein­sam mit dem Ver­band der deutschen Höhlen- und Karst­forscher unter dem schlichten Titel "Die Höhle" heraus­ge­gebenen Zeit­schrift für Karst- und Höhlen­kunde.

Unzähl­bar sind Hubert Trimmels fach­liche Ver­öffent­lichungen. Als un­ver­zicht­bare Klassiker in jeder speläo­logischen Biblio­thek gelten das von ihm als Schrift­leiter be­treute "Speläologische Fach­wörter­buch" (1965) sowie seine "Höhlen­kunde" (1968). Neben seinem beruf­lichen Wirken als Lehrer und Dozent sowie im Dienst des Bundes­denk­mal­amts, später, bis zum Ruhe­stand im Jahr 1989 im Natur­historischen Museum Wien, wurde durch Hubert Trimmels Ein­satz die Inter­nationale Union für Speläologie (UIS) ganz wesent­lich ge­festigt und ge­fördert: von 1969 bis 1993 wirkte er als General­sekretär, dann bis 1997 als Präsi­dent dieser welt­weiten Dach­organi­sation aller Speläologen. Als Ehren­präsident war er auch da­nach un­ermüd­lich für die UIS tätig, zu­letzt beim 16. Inter­nationalen Kon­gress für Speläo­logie in Brünn im Juli 2013.

Sein Tod bedeutet einen großen Ver­lust auch für die Höhlen­forschung und die Höhlen­forscher in Süd­west­deutsch­land. Er war unseren An­liegen gegen­über sehr auf­ge­schlos­sen und half, wo immer er konnte. Un­ver­gessen bleiben seine Vor­träge bei Tagungen oder im Rahmen der "Karst­runde", eben­so seine Teil­nahme an Ex­kursionen, bei denen es – be­sonders in den "Nach­sitzungen" – oft auch um Themen weit jenseits der Karst- und Höhlen­kunde ging.

Thomas Rathgeber (20.12.2013)

Hubert Trimmel 2012
Hubert Trimmel zwischen Werner Hollender (links) und Walter Klappacher am 25. Januar 2012 in Wien (Foto R. Müller)
 

Ausführ­liche Informationen, je­weils mit Ver­zeichnis der Ver­öffent­lichungen, bei:

Riedl, Helmut (1984): Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Hubert Trimmel zum 60. Geburts­tag. – Die Höhle, Jg. 36, Nr. 3/4, S. 69-92; Wien.

Stummer, Günter (1994): Hubert Trimmel – ein …ziger! Eine etwas andere Laudatio. – Die Höhle, Jg. 45, Nr. 4, S. 113-120, 1 Abb.; Wien.