Expedition Hessenhau – Vorstoß in die Höhle ohne Ende

Hessenhau
Hessenhauhöhle

Seit 2006 ist die Hessen­hau­höhle Forschungs­ziel der Arge Blau­karst. Dabei wurde ein 50 Meter tiefer Schacht aus­ge­graben und um­fang­reich ge­sichert. Im Früh­jahr 2010 ge­lang es, in natür­liche Schacht­strecken vor­zu­stoßen. Auch hier mussten je­doch weiter­hin Eng­stellen er­weitert werden. Im März 2011 konnte dann der große Fluss­tunnel der "Nord­blau" ent­deckt werden. Die Ver­bindung zum Blau­höhlen­system wurde 2013 durch Färbungen nach­ge­wiesen. Die bis­lang er­forschte Hessen­hau­höhle ist 4 Kilometer lang und 148 Meter tief. Es handelt sich somit um die tiefste deutsche Höhle nörd­lich der Alpen. Der­zeit ver­sperren vor allem Siphone den Weiter­weg, die Forschung ist sehr aufwendig.

Jetzt gibt es eine Broschüre über die spannende und er­folg­reiche Suche nach dem Ver­lauf der Blau­höhle, die schon Ge­nera­tionen von Höhlen­forscher in ihren Bann ge­zogen hat. Die Arge Blau­karst ver­öffent­licht am Blau­beurer Er­lebnis­wander­tag (1. Mai 2014) die Broschüre "Expedition Hessen­hau – Vor­stoß in die Höhle ohne Ende". Die vier­farbige Publikation wird rund 48 Seiten um­fassen und im Format 21×21 cm pro­duziert. Dar­ge­stellt werden die Grabungs- und Forschungs­ge­schichte, die Hessen­hau­höhle selbst so­wie die be­ginnen­den wissen­schaft­lichen Ar­beiten. Zahl­reiche Bilder werden die Leser faszinieren. Die Broschüre wird 7 Euro kosten (zzgl. Versand­kosten).

Vorbestellung

Es besteht die Möglich­keit, diese Broschüre vor­zu­bestellen: Interessierte können sich bis zum 10. März 2014 bei der Arge Blau­karst melden und eine ver­bind­liche Vor­be­stellung tätigen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Wer diese Möglich­keit nutzt, erhält einen Nach­lass von 2 Euro.

Bitte bei der Vor­be­stellung an­geben, ob die Broschüre ver­schickt werden soll oder am 1. Mai 2014 in Blau­beuren ab­ge­holt wird.

Die Arbeits­gemein­schaft Blau­karst wurde 2005 ge­gründet. Sie ist ein gemein­nütziger, seit 2012 ein­ge­tra­gener Ver­ein mit derzeit gut 60 Mit­gliedern. (ARGE Blaukarst/ThR – 15.02.2014)